Der AK Urbane Gärten

urbane-gaerten-01

Der Arbeitskreis Urbane Gärten Augsburg wurde bei der Veranstaltung “Bunte Vielfalt auf dem Acker” von Tine Klink dem zahlreich erschienenen Publikum im Seminarraum des Botanischen Gartens vorgestellt. Ziel des AK ist, mehr Grün in die Stadt zu bringen. Das Gärtnern schafft einen Rahmen für städtische Naturerfahrung, das Selbermachen, Begegnung und Gemeinschaft. Dazu gehört auch Brachen zu entmüllen und zu bepflanzen. Dadurch entstehen praktische Lernorte für Erwachsene und Kinder und neue Impulse für Kulturen der Teilhabe. Die Stadtteile gewinnen an Lebensqualität und auch marginalisierte Bevölkerungsschichten erhalten die Chance, sich mit ihren Kenntnissen in den Lebensraum Stadt einzubringen. Gemeinschaftliche Workshops, Ideen- und Erfahrungsaustausch, Lernen mit- und voneinander sind weitere Aktivitäten. Dazu gehört auch die Aufklärungsarbeit zur Bedeutung von grünen Oasen im städtischen Raum. Mitglieder des AK Urbane Gärten sind:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.