Forum Plastikfreies Augsburg – Wege in ein ressourcenschonendes und nachhaltiges Leben

Das „Forum Plastikfreies Augsburg – Wege in ein ressourcenschonendes und nachhaltiges Leben“ möchte alle Menschen in Augsburg und im Umland, die sich für ein nachhaltiges & ressourcenschonendes Konsumverhalten einsetzen, zusammenbringen.

Ziel ist es, unnötiges Plastik und überflüssige Verpackungen aus dem öffentlichen, wirtschaftlichen und privaten Leben zu verbannen. Das Forum setzt sich dafür ein, dass jeder bewusst mit unseren Ressourcen umgeht. Es ist Ansprechpartner für Menschen und Unternehmen, die plastikfreier und ressourcenschonender Leben und Handeln wollen und Anregungen brauchen.

Das „Forum Plastikfreies Augsburg – Wege in ein ressourcenschonendes und nachhaltiges Leben“ ist Mitglied des bürgerschaftlichen, nachhaltigen Entwicklungskonzepts der lokalen Agenda 21 der Stadt Augsburg.

Plastikvermeider und Ressoucenschoner treffen sich einmal pro Monat zum Stammtisch für plastikfreies Leben: Am 1. Dienstag im Monat im Café Anna in Augsburg oder am letzten Mittwoch in Friedberg an wechselnden Orten – jeweils um 19:30 Uhr. Es ist jeder herzlich eingeladen vorbeizukommen.

Kontakt: info@plastikfreies-augsburg.de

Nachrichten vom Forum (mit externen Links)

Interviews zum Einwegplastik-Verbot


Seit Anfang Juli ist das Einwegplastik-Verbot per Gesetz in Kraft. Radio Schwaben hat uns an diesem Tag ein paar Fragen gestellt und Sylvia Schaab hat sie beantwortet. Alle, die das Interview verpasst haben, können sich hier den Mitschnitt anhören: Und auch der Bayrische Rundfunk hat sich mit dem Thema beschäftigt und sich mit unserem Forumsmitglied […]

„Das Verbot von Einwegplastik ist ein guter Anfang“


Plastikstrohhalme, Plastikteller, Wattestäbchen aus Plastik. Sie alle stehen ab 3. Juli auf der Herstellungs-Verbotsliste in Deutschland.

Unverpackt-Laden sucht Pat*innen für BINs


Der Meringer Unverpackt-Laden will größer werden und sucht Pat*innen für neue BINs.

Flotte Cookies und Co: Beliebte Fertiggerichte einfach selber machen


Eine Kekspackung hier, die Fertigpizza dort … gerade für Familien ist der Griff zu Fertigprodukten verführerisch einfach. Packung auf, Ofen an, Essen fertig. Die Kehrseite: ungesunde Zutaten und viel Müll! Doch es geht auch anders. Wir zeigen, wie man beliebte Fertigprodukte einfach selber macht – schnell, kostengünstig und müllfrei!

Nachhaltig heiraten – geht das?


Der schönste Tag des Lebens soll für die Paare ein unvergessliches Erlebnis werden. Wir zeigen, wie dieser Tag schön fürs Brautpaar und gut für die Umwelt wird.