Wolkenkuckucksheim für Alle

Das utopische Wohnlabor vom 31.07.18 bis 2.8.2018

Grandhotel Cosmopolis & Wohnzimmer im Schwabencenter // Eine Veranstaltung im Rahmen des Kulturprogramms zum Augsburger Hohen Friedensfest 2018

Wie möchten wir wohnen? Wo ist der Raum, um Bedürfnisse zu verwirklichen und wie soll das gehen, wenn Haus und Boden scheinbar unerreichbar verhandelt werden? Wer anders wohnen möchte, muss sich dafür einsetzen. Und um mehr und nachhaltige Möglichkeiten zu haben, muss man dies zusammen tun. Im Rahmen der Utopie Wolkenkuckucksheim gründet sich eine Genossenschaft im wahrsten Sinne des Wortes. Ein symbolischer Akt der Zusammenarbeit für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung. Dieser Impuls möchte allen Augsburgern die Möglichkeit geben, sich über Vorstellungen zum zukünftigen Wohnen in einer gemeinsamen Stadt zu vernetzen und zusammenzukommen. Mit informativer Fahrradtour, diskursivem Dinner, Wohnworkshops im 6.Stock und Blick über Augsburg, Plakatproduktion, Konzerten, einem temporären Hotelzimmer und vielem mehr. Über einen Zeitraum von vier Tagen sind alle dazu eingeladen, sich über Ansätze, Ideen und Prozesse, Erfahrungen und Synergien in Augsburg und Umgebung auszutauschen. In Workshops und Vorträgen informieren Projekte aus u.a. München, Berlin, Hamburg über Möglichkeitsräume von Genossenschaften, gemeinschaftliches Wohnen und Zusammenleben, neuen Ansätzen wie dem Tiny House und nachhaltiger gemeinsamer Stadtentwicklung.

30.7.2018, 14 Uhr
Aufruf zur Fahrradtour mit Stationen an lokalen Projekten und Entwicklungen der Stadt Augsburg (unser Haus e.V., Paradieschen, Europadorf, contact-dorf e.V.)
alle Projekte und Initiativen, die ihre Arbeit vorstellen möchten, können sich
unter project@grandhotel-cosmopolis.org als Station anmelden.
Start mit Mitbring-Brunch ab 12 Uhr im Grandhotel Cosmopolis, Springergäßchen 5
Ende im Wohnzimmer im Schwabencenter, Wilhelm-Hauff-Straße 28

30.7.2018, 17 Uhr
Filmvorführung mit Publikumsgespräch „Wer wagt beginnt“ von Ulrike Bez. Die Filmemacherin ist anwesend. Vortrag zu Grundsätzen von Genossenschaften/Wohnbaugenossenschaften. Elisabeth Hollerbach, ehem. Vorstand der wagnis eG aus München.

31.7.2018, ab 11 Uhr
OpenHouse Collagenworkshop und Raumcollagen zum Thema zukünftiges Wohnen mit Sabine Pfister, Michael Adamczyk und anderen //in verschiedenen Stockwerken

31.7.2018, 14 Uhr
Wohnworkshop mit Akteuren von Campus Cosmopolis Berlin: gemeinsame Vorstellungen zum Wohnen, Zusammenleben und Voneinander Lernen für geflüchtete und nicht-geflüchtete Menschen. Campus Cosmopolis ist eine Initiative in Berlin, die mitten in der Stadt ein Zentrum für selbstbestimmtes und gemeinschaftliches Wohnen und Lernen verwirklicht //6.Stock in Kollaboration mit Tür an Tür e.V. und dem Studiengang Energie-Effizienz Design der Hochschule Augsburg

31.7.2018, 16:30 – 18 Uhr
Führung durch die Ausstellung “Wohnungen, Wohnungen, Wohnungen! Wohnungsbau in Bayern 1918 | 2018 “ im Rathaus Augsburg, Hilde Strobl (Kuratorin Architekturmuseum der TU München)

31.7.2018, 18 Uhr
Diskursives Dinner zum Thema „Wie können wir eine Stadt nachhaltig entwickeln?“ mit dem Gängeviertel Hamburg, Bellevue di Monaco München und Akteuren der Stadt Augsburg: Reiner Erben, Nachhaltigkeitsreferent; Heike Skok, Quartiersmanagement Rechts der Wertach; Tobias Häberle, Stadtplanungsamt //Grand Cuisine. Ein Format offen für alle Interessierten zum Austausch beim gemeinsamen Kochen und Essen mit Impulsvorträgen. Anmeldung unter project@grandhotel-cosmopolis.org

1.8.2018, 15 Uhr
Wohnformen für 2018. Van Bo Le-Mentzel über Co-Being House, 100 Euro Wohnungen und Tiny House Villages//im Teegarten

1.8.2018, 20:30
LUNIR live *** / FOOD SPECIAL Banana Couscous Future-Soul Duo Becky Sikasa und David Scobie versprechen einen kontrastreichen Abend mit ihrem magisch-elektronischen Indie-Soul und Folk-Fusion support aus Portland, Oregon: The Duke of Norfolk und Ali Burress //im Teegarten

2.8.2018, 18 Uhr
Initiative Genossenschaft – Gründung nicht ausgeschlossen! Vernetzungstreffen, moderiert von Hilde Strobl//6.Stock oder Teegarten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.