Zweimal Zukunftspreis

preistraegerin-zukunftspreis-tta

Die VOLLDABEI Kulturwerkstatt und das Wohnzimmer im Schwabencenter erhalten am 28. Oktober zusammen mit vier anderen Initiativen den Augsburger Zukunftspreis 2016.

Unter dem Label »Lokale Agenda 21« engagieren sich seit mehr als 20 Jahren Augsburger Bürger*innen für diese Ziele. Seit 2006 zeichnet die Stadt jährlich vorbildliche Initiativen mit dem Augsburger Zukunftspreis aus.

  • Die VOLLDABEI-Kulturwerkstatt wurde 2013 als mobiler, offener, interkultureller Lern- und Arbeitsort mit Reparatur- und Kreativaktivitäten in Asylunterkünften oder Jugend- und Stadtteilzentren gegründet. Vielfältige nachbarschaftliche Aktionen wie Möbel oder Fahrräder reparieren, Kochen, Nähen, Gärtnern, Malen oder Radfahrenlernen tragen seither zu einem Abbau von Integrationsbarrieren bei und fördern Offenheit, Toleranz und Akzeptanz gegenüber Flüchtlingen. Die mobile Kulturwerkstatt ist tageweise oder auch für einen längeren Zeitraum an verschiedenen Orten im Einsatz. Eine besondere Aktivität war das VOLLDABEI Kunst-CAMP in der Asylunterkunft Calmbergstraße von Herbst 2015 bis Frühjahr 2016. Nachbar*innen, Künstler*innen und Bewohner haben einem Teil des 150 Jahre alten Gebäudes einen neuen Anstrich verpasst und als Gemeinschaftsaktion riesige Wandgemälde erstellt.
  • »Gemeinsam ist so viel besser als einsam« – unter diesem Motto hat das Wohnzimmer im Schwabencenter seine Tür geöffnet und lädt die Bewohner*innen ein, an dem vielfältigen Angebot teilzunehmen und auch selbst aktiv mitzugestalten. So entstand in gemeinschaftlicher Arbeit aus einem leerstehenden Ladenlokal ein lebendiges Ort, der zum Vorbeischauen, Verweilen und Mitmachen einlädt.

Wir gratulieren auch unseren Partner*innen vom Interkulturellen Garten Grow-up und dem Kulturcafé Neruda sowie den anderen Preisträger*innen von Füreinanderda und Die Bunten – ein inklusives Orchesterprojekt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *